Komm mit uns auf Schalke

An dieser Stelle bieten wir (ohne Eintrittskarte!) die Möglichkeit zum Mitfahren in unserem Fanbus an.

Der Bus, der Firma Richters Reisen GmbH, fährt zu JEDEM Heimspiel unseres Kultclubs in die VeltinsArena, also Liga- und DFB Pokal Spiele.

Da wir auch vereinzelt über freie Karten verfügen, informieren wir darüber weiterhin über unseren kostenlosen Newsletter! Zudem werden immer wieder Karten aus den verschiedensten Gründen kurzfristig frei. Hier ist zu beachten, dass diese Karten zwingend an den Bus gebunden sind.

Leider mussten wir zur Saison 2019/20 erstmals die Fahrpreise erhöhen, Mindestlohn und Fahrerknappheit bei den Unternehmen führen zu deutlich höheren Fahrpreisen als noch vor 15 Jahren

Fahrpreis:

Mitglieder im Schalke Fanclub Nordhorn (SFN) – 15,00€
Nichtmitglieder des Schalke Fanclub Nordhorn – 20,00€

Abfahrt in der Regel immer dreieinhalb Stunden vor Anpfiff des jeweiligen Spieles! Schützenhaus Blanke, Heideweg 15, 48529 Nordhorn.
Weitere Zustiegsmöglichkeiten bestehen in Brandlecht, Quendorf, Schüttorf und Bad Bentheim (Franzosenschlucht)

Dies bedeutet im einzelnen folgende Abfahrtzeiten

  • Anstoß Freitags 18:30 Uhr: Abfahrt 15:00 Uhr
  • Anstoß Freitags 20:30 Uhr: Abfahrt 17:00 Uhr
  • Anstoß Samstags 13:30 Uhr: Abfahrt 10.00 Uhr
  • Anstoß Samstags 20:30 Uhr: Abfahrt 15:00 Uhr
  • Anstoß Sonntags 13:30 Uhr: Abfahrt 10:00 Uhr

Die Rückfahrt erfolgt 30 Minuten nach Spielende.

ANMELDUNGEN: werden nur telefonisch unter der Rufnummer 05921 9088631 entgegen genommen. Unter der Rufnummer erreicht ihr immer die Person, die den aktuellen Überblick über freie Busplätze und Karten hat.
Jede Anmeldung ist verbindlich

Kleines Rechenbeispiel für die wirklichen Kosten: 250 km für Hin- und Rückfahrt bedeuten bei den heutigen Benzinpreisen für Superbenzin Kosten in Höhe von ca. 30,00€ und mehr. Dazu kommt noch der Fahrer der gefunden werden will und die Kosten für den Verschleiß am Auto sind noch nicht berücksichtigt.

Haftungsbegrenzung: „Teilnahme auf eigene Gefahr, der Veranstalter haftet, soweit gesetzlich zulässig nur bei grober Fahrlässigkeit und Vorsatz“.